Akademie

Die Angebote der MainCampus-Akademie sollen die Stipendiaten darin stärken,

  • ihre persönlichen Fähigkeiten zu erkennen und auszubauen,
  • die Anforderungen in Studium und Beruf leichter zu meistern und sich in Bewerbungssituationen erfolgreich zu behaupten,
  • einen Bezug zur Bürgerstadt Frankfurt am Main zu entwickeln und zu vertiefen,
  • sich über die eigene Fachdisziplin hinaus zu öffnen und den interdisziplinären Austausch zu suchen.

Darüber hinaus möchte die Stiftung, dass die Stipendiaten ihre individuellen Fähigkeiten und Kompetenzen in vertretbarem Umfang aktiv in die Projektarbeit der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main einbringen.

Mit der MainCampus-Akademie fördert die Stiftung die Begegnung der Stipendiaten und Alumni aus den drei Stipendiatenprogrammen. Die Studierenden, Doktoranden und Nachwuchswissenschaftler nutzen diese Gelegenheit zu wissenschaftlichem Austausch und für die Entwicklung gemeinsamer Projekte.

Das Qualifizierungsprogramm für die jungen Wissenschaftler in Erziehungsverantwortung ist gleichfalls Bestandteil der MainCampus-Akademie.

Die MainCampus-Akademie setzt sich aus drei Elementen zusammen: 

  • Ein- oder mehrtägige hochwertige Seminare dienen dazu, die Fähigkeiten und Fertigkeiten der Stipendiaten außerhalb ihres eigenen Fachwissens auszubauen. Durch ein ausgewogenes Verhältnis von Theorie und Praxis wird der Nutzen optimiert. Erweiterung des Wissens und gleichzeitiges Trainieren in der konkreten Anwendung stehen im Mittelpunkt. Sie sollen die eigene Handlungskompetenz stärken und die Persönlichkeit weiterentwickeln.
  • Das "Polytechnische Programm" bietet Begegnungen mit interessanten und bedeutenden Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kunst und Kultur. Das Programm will dazu beitragen, dass die Stipendiaten konkrete Erkenntnisse und Erfahrungen aus den Gesprächen gewinnen und daraus Impulse für ihr eigenes Handeln entwickeln.
  • Mit der Umsetzung eigener Ideen und Erwartungen können die Stipendiaten ihre Vorstellungen in das MainCampus-Stipendiatenwerk einbringen. Das interdisziplinäre Kolloquium hat sich so als fester Bestandteil der MainCampus-Akademie etabliert. Der regelmäßige Austausch über die Grenzen der Fachdisziplinen hinweg wird als wesentliche Bereicherung wahrgenommen. Die von den Stipendiaten initiierte Veranstaltungsreihe "Betreten verboten" verschafft Einblicke, die normalerweise verschlossen bleiben.